Das ist heute alles Links

Fleisch 51, Frühjahr 2019 
Fotos: Niko Havranek                             

 

Ein Linker ist man heute ja schnell einmal. Dosko genauso wie Hacker, Pilz genauso wie Hebein. Es ist höchste Zeit, da ein bisschen zu präzisieren.

 

„Österreich benötigt ein Bildungssystem, in dem alle Kinder die gleichen Chancen haben, egal, wo sie geboren sind, welche Eltern sie haben und welche Sprache sie sprechen.“

Sonja Hammerschmid, Unterrichtsministerin, Juni 2016

„Für mich war immer klar, dass sich Beruf und Kinder nur dann gut ausgehen, wenn sie eine Ganztagsschule besuchen. Und damals habe ich gemerkt, dass das Angebot in öffentlichen Schulen viel zu gering ist.“

Pamela Rendi-Wagner, SPÖ-Vorsitzende, September 2018

 


 

„Die muslimischen Mädchen mit den Kopftüchern sind heute eher eine Bereicherung des Stadtbildes. Auch wenn es noch immer Leute gibt, die motschgern.“

Michael Häupl, April 2018

„Die Zunahme der Muslime in Österreich stellt ein Kulturproblem dar.“

Alfred Noll, Liste Jetzt, Oktober 2017

 


 

„Wenn eine Frau eine Burka unter familiärem Zwangseinfluss überwirft, dann kommt das einer Nötigung gleich.“

Peter Pilz, Liste Jetzt, Juli 2014

„Ich bin dagegen, dass man Frauen vorschreibt, was sie tragen sollen.“

Maria Vassilakou, Grüne, Februar 2017

 


 

„Wenn der Preis des Freiheitsentzugs ist, dass unmittelbar ein Leben gerettet wird, da verstehe ich diese Diskussion überhaupt nicht.“

Hans Peter Doskozil, SPÖ, Februar 2019

„Dieses Vorgehen ist grundsätzlich abzulehnen. Menschen, egal, ob Österreicher oder Flüchtende, auf Verdacht einzusperren, ohne dass sie ein Verbrechen begangen haben, ist in einer entwickelten Demokratie wie unserer nicht nur ein Tabubruch, sondern für mich ein derber Anschlag auf unser geregeltes österreichisches Rechtssystem.“

Andreas Babler, SPÖ, Februar 2019

 


 

„Man müsste sämtliche Banken verstaatlichen. Ebenso wie die Schlüsselindustrie, damit man die Gewinne gerecht verteilen kann.“

Julia Herr, SPÖ, Juni 2014

 

Erschienen im Frühjahr 2019. Fleisch 51, bestellbar im Abo oder als Einzelheft unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

FLEISCH VERLAG GMBH
HOLLANDSTRASSE 14/TOP 17B
1020 WIEN

TELEFON
0043 1 2360 544

FAX
0043 1 2360 544-9

MAIL
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!